Wir gratulieren Hannah und Annina - und wünschen frohe Festtage!

Freitag, Dezember 18, 2015 - 10:25

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute wollen wir euch - wie versprochen - die zweit- und drittplatzierten Arbeiten und deren Künstlerinnen vorstellen. Platz 2 geht an Hannah Russegger (links) von der NMS Golling, Platz 3 an Annina Tschinkel (rechts) von der Volksschule Leoben-Stadt. Beide Arbeiten wären so wie die Siegerarbeit sehr schön für Münzen geeignet gewesen. Auch Hannah und Annina haben Tolles geleistet und erreicht.

Wir danken allen Freunden des Müne-Wettbewerbs für ein spannendes Jahr mit vielen schönen Münzen zu den Bundesländern - und nun auch Österreich. Die Oberösterreich-Münze wird übrigens am 1. Juni 2016 ausgegeben, am 5. Oktober 2016 folgt die "Österreich-Münze".

Ein frohes Weihnachtsfest, ein glückliches, friedvolles Jahr 2016 - und wunderschöne Ferien.

Österreich hat entschieden

Samstag, November 7, 2015 - 21:26

Die Österreicherinnen und Österreicher haben entschieden. Sie wählten aus den fünf Finalisten die Siegerarbeit. Die meisten Stimmen entfielen auf die Klasse 4A der Volksschule Dr. Jonas aus Kapfenberg. Ihr Münzentwurf zeigt lebensfrohe, bunte Kinderfiguren, die einander die Hände reichen. In ihrer Mitte mit einem Herzen versehen liegt Österreich. Die Arbeit entstand, indem die Kinder einzelne Elemente zeichneten, die dann zum gemeinsamen Entwurf zusammengefügt wurden. Wir finden, diese Idee ist eine wunderschöne, sympathische Krönung der Bundesländer-Serie. Fünf der 18 Schülerinnen und Schüler der Klasse durften wir bereits kennenlernen. Hier präsentieren Joanas, Tim, Elias, Anja und Rita stellvertretend für die 4A stolz den erfolgreichen Beitrag.

Platz 2 geht an Hannah Russegger von der NMS Golling, Platz 3 an Annina Tschinkel von der Volksschule Leoben-Stadt. Beide werden wir demnächst mit Fotos vorstellen. Wir gratulieren – und bedanken uns herzlich bei allen fleißigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Alle Arbeiten findet ihr wieder hier.

Eine große Ehre

Montag, Oktober 19, 2015 - 17:23

 

Es ist wirklich eine große Ehre, dass unser Bundespräsident Dr. Heinz Fischer einige Worte unserem Schulwettbewerb und den Münzen zu unserem Land widmet. Er schreibt: "In einem Land wie Österreich zu leben ist ein großes Geschenk. Wir können stolz sein auf unsere Lebensqualität, auf Bildung und Sicherheit, Frieden und Freiheit sowie viele Naturschönheiten. Das gilt es zu bewahren und weiterzuentwickeln. Gleichzeitig sind wir aus unseren Möglichkeiten heraus verpflichtet, jene unterstützen, denen es nicht so gut geht, die unsere Hilfe brauchen, oder die auf der Flucht sind vor Krieg, Gewalt und Terror. Sich der Werte unseres Landes bewusst zu werden und diese im wahrsten Sinne des Wortes auf eine Münze zu prägen, ist eine großartige Idee. Ich wünsche ein gutes Gelingen der neuen „Österreich-Münze“ und danke Schülern wie Lehrern für das große Engagement. Ich freue mich schon jetzt, die besten fünf jungen Künstler und Künstlerinnen mit ihren Werken am 26. Oktober 2015, unserem Nationalfeiertag, bei mir in der Präsidentschaftskanzlei begrüßen zu dürfen."

Wer sind nun die fünf Finalisten, die am 26. Oktober den Bundespräsidenten treffen werden? Unsere Designer haben mittlerweile die 4.000 Arbeiten gesichtet - und fünf Werke ausgesucht, die sich am besten für die "Österreich-Münze" eignen. Das war gar nicht leicht, denn viele Einsendungen hätten es verdient, auf einem Geldstück verewigt zu sein. Über die Website der Münze Österreich AG gelangt ihr zur Abstimmung. Um das Ergebnis des Votings nicht zu beeinflussen, verraten wir heute noch nicht, wer die Künstler hinter den Bildern sind. Bis 31. Oktober habt Ihr nun Zeit, Eure Stimme abzugeben. Wir danken allen, die am Wettbewerb teilgenommen haben - und ganz besonders natürlich Herrn Bundespräsident Dr. Heinz Fischer für seine Worte und die Bereitschaft, unsere Finalisten bei sich zu begrüßen.

 

Subscribe to Front page feed